Segeln im Brijuni-Archipel: Verige - Die Bucht der Ketten

Segeln im Brijuni-Archipel: Verige - Die Bucht der Ketten
02.03.2022

"Und auf den Brijuni-Inseln wird die Venus aus dem Meeresschaum geboren! In der Bucht von Verige (an der Ostküste von Veliki Brijun) ist sie in kannelierten (gerillten) Steinsäulen mit korinthischen Kapitellen versteinert, einer der Tempelreste einer Wohnvilla aus dem ersten Jahrhundert", schreibt der istrische Schriftsteller und Dichter Daniel Načinović.

Wir befanden uns auf einem Segeltörn in diesem landschaftlich reizvollen Teil der Welt - der Inselgruppe Brijuni im Norden Kroatiens. Unsere Yacht lag im Hafen von Veliki Brijun, wo wir einen wirklich anregenden Vormittag verbrachten, um Informationen über diese faszinierenden Inseln zu sammeln. Wenn Sie mehr über den Nationalpark Brijuni wissen möchten und darüber, was es dort zu entdecken gibt, und speziell für Segler, was man tun muss, wenn man mit einer Yacht oder einem Boot im Hafen anlegt, lesen Sie den Artikel über die erste Etappe unserer Besichtigungsreise auf den Brijuni  - 'Čamčarnica - Das Bootshaus".

Nach einem leichten, entspannten 10-minütigen Spaziergang vom Haupthafen auf Veliki Brijun hatten wir den nächsten Punkt auf unserer Besichtigungsliste erreicht: die Bucht von Verige.

Yacht-Rent: Verige Bucht

In römischer Zeit wurden die Brijuni-Inseln Insulae Pullariae genannt. Mit der Ankunft der Römer auf dem Archipel gingen das Land, die Wälder, Felder und Weiden in den Besitz der römischen Kolonisten, Großgrundbesitzer und Sklavenhalter über. Eine blühende Wirtschaft war geboren. Auf Veliki Brijun wurde eine Reihe von ländlichen Wohn- und Geschäftshäusern gebaut, in denen man sich nicht nur erholen, sondern auch von den Erzeugnissen des Gutes leben konnte.

Auf Brijun bauten die Römer weitere Villen, und wir stießen auf den wohl größten und prächtigsten römischen Villenkomplex, der in der Bucht von Verige hervorsticht. Mit dem Bau wurde im 1. Jahrhundert v. Chr. begonnen, und im 1. Jahrhundert n. Chr. wurde der höchste Punkt erreicht. Einzelne Abschnitte wurden bis ins 6. Jahrhundert genutzt. Im Einklang mit der Landschaft bestand die römische Anlage aus einer Reihe offener und geschlossener Wege, die zu unterschiedlichen Zwecken genutzt wurden und sich über einen Kilometer entlang des Ufers der Bucht erstreckten. Diese Landvilla mit drei Terrassen auf der Südseite der Bucht muss zu ihrer Zeit eine wahre Augenweide gewesen sein, denn sie war reich mit Mosaiken, Fresken, Stuck und kostbarem Marmor verziert. Es handelte sich um ein luxuriöses Herrenhaus mit Wohn-/Geschäftscharakter und zwei Peristylen. Es wird angenommen, dass der Besitzer der Villa wahrscheinlich Gaius Laecanius Bassus war, der auch eine Werkstatt zur Herstellung von Amphoren in Fažana besaß. Als er während der Regierungszeit von Kaiser Vespasian ohne einen Nachfolger starb, ging diese Villa nach römischem Recht in den Besitz des römischen Kaisers über.

Die römischen ville rustice auf Brijun zeigen, dass die Römer die schönsten Orte kannten und auswählten und sich gerne irdischen Vergnügungen hingaben. Die Bucht von Verige ist mit ihren antiken Ruinen, die von einem Kieselstrand und dem flachen türkisfarbenen Meer gesäumt werden, ein wahrer Augenschmaus. Während wir still dasaßen und uns in die Schönheit unserer Umgebung vertieften, konnte ich mir vorstellen, wie die Bewohner von Verige von der Arena zu den Thermen und entlang der Küste zu den Tempeln spazierten.

Die Uferlinie wurde mit großen Steinblöcken befestigt. Heute liegt sie etwa einen Meter unter dem Meeresspiegel. Es gibt sogar Ruinen auf dem Grund der Bucht, die bis heute erhalten geblieben sind. Es waren Tempel des Meeresgottes Neptun, der kapitolinischen Triade und der Göttin der Liebe und Schönheit, Venus.

Yacht-Rent: Verige Bucht

Obwohl das glitzernde Meer an diesem heißen Tag sehr einladend aussah, ist das Baden in der Bucht nicht erlaubt. Wenn Sie jedoch die Tempel der Götter in ihrem Unterwasserreich erkunden möchten, können Sie an der Hauptrezeption des Parks eine Genehmigung beantragen.  Ein professioneller Taucher wird Sie dann beim Schnorcheln entlang eines Unterwasserlehrpfads begleiten. Das dürfte ziemlich cool sein. Wer weiß, welche Götter Sie dort antreffen werden - vielleicht die ätherische Venus selbst!

Die Schiffe, die den Hafen vom Meer aus ansteuerten, wurden durch eine lange Kette - die "Verige" - begrenzt, die von einem Ufer zum gegenüberliegenden Ufer führte. So erhielt die Bucht später ihren Namen: Verige oder Val Catena. Auch heute noch ziehen die Brijuni viele Segler an, die auf der Suche nach unberührter Schönheit, Ruhe und Frieden sind, eingebettet in eine reiche Kultur. Die Bucht von Verige gilt als einer der größten, sichersten und reichsten antiken Häfen im kroatischen Teil der Adria.

Auf der Nordseite der Bucht befanden sich die Dieta, die Palestra (Arena), die Thermen, der Teich und der landwirtschaftliche Teil. Die Besitzer der Brijuni-Höfe produzierten Olivenöl. Die Produktion und der Verkauf von hochwertigem Olivenöl war neben der Herstellung verschiedener Keramikprodukte eine großzügige Einnahmequelle, die es den Bewohnern höchstwahrscheinlich ermöglichte, große, luxuriöse Villen zu besitzen, wie diese in der Bucht von Verige.

Yacht-Rent: Verige Bucht

Für die langjährigen archäologischen Ausgrabungen und Forschungen während der österreichisch-ungarischen Ära ist Verige dem in der Tschechischen Republik geborenen Historiker, Archäologen und Restaurator Anton Gnirs zu Dank verpflichtet. Bevor er nach Brijuni kam, arbeitete er als Lehrer an der Deutschen Schule in Pula und war ab 1901 Konservator der Zentralkommission zum Schutz der Bezirke Pula, Pazin und Rovinj sowie Kurator der staatlichen archäologischen Sammlung in Pula. Dort entdeckte er die Überreste der prächtigen Landvilla, die in römischer Zeit wahrscheinlich das Zentrum des Gutsbesitzers von Brijuni war. Er fand auch zahlreiche Amphoren, die dem Besitzer der Villa gehörten und in seiner Werkstatt in Fažana hergestellt wurden. Die Keramik- und Ziegelfabrik befand sich in der Altstadt von Fažana. Es ist möglich, Amphoren aus der Werkstatt zurückzuverfolgen, da sie gestempelt wurden. Diese Relikte aus der Vergangenheit wurden an mehr als 50 Orten in Slowenien, Österreich, der Schweiz, Ungarn, im heutigen Norditalien und sogar ganz in der Nähe von Rom gefunden.

Die römische Villa in der Bucht von Verige ist Teil der Route der römischen Kaiser, die vom Europarat und dem Europäischen Institut für Kulturstraßen zertifiziert wurde. Die 3.500 Kilometer lange Route erstreckt sich durch Kroatien, Serbien, Bulgarien und Rumänien und fördert den archäologischen Tourismus. Sie umfasst 20 archäologische Stätten, die zur Zeit des kaiserlichen Roms wichtig waren und mit dem Leben von 17 römischen Kaisern in Verbindung standen.

Da haben Sie es also! Steinerne Spuren von Erinnerungen schmiegen sich in diese friedliche Bucht und erinnern uns an glorreiche Leben und vergangene Tage.

Aber halt! Das ist noch nicht alles, was dieser Archipel zu bieten hat. Es lohnt sich, die Segel zu hissen und den Winden nach Brijuni zu folgen. Schauen Sie sich eine unserer Kreuzfahrtrouten an (7 Tage Kreuzfahrtroute - Pula nach Pula) und sehen Sie, wo Sie die schönsten Ankerplätze finden können. Brijuni bietet unter anderem einen Dinosaurier-Park (ja, hier gibt es Überreste aus prähistorischen Zeiten) und einen Safari-Park mit exotischen Tieren.

 

__

Autor: Diana Karmela

Angetrieben von:
NP Brijuni

Fotos: "NuNu Productions" (Öffentliche Einrichtung Nationalpark Brijuni)


0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Name: *

Email: *

Webseite:


Kommentar: Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!

Bitte den angezeigten Code einfügen:



Artikel im Zusammenhang
Kreuzfahrt Reiseroute Pula-Pula 7 Tage (von Robert Gal)
13.02.2020
Die ACI-Yachthäfen Pula, Veruda, Pomer und Medulin mit ihren umfangreichem Angebot an Charterbooten befinden sich auf der Spitze der istr.....
0 Kommentare
Kreuzfahrt im Brijuni-Archipel: Das Boothaus
21.02.2022
Was gibt es am Segeln in Kroatien nicht zu lieben? Wohl kaum die Tatsache, dass es über 1.000 Inseln gibt, die über die gesamte Küstenlin.....
0 Kommentare
Segelyacht Oceanis 40.1 CORFU Griechenland
60%
Oceanis 40.1 2021
22.10.2022 - 29.10.2022
Kojen: 8+2
1.730€ 692€/ Woche
per person 69€/ Woche
Kabinen: 4 / WC: 2
Charter Ort: CORFU
Segelyacht Dufour 460 GL Dubrovnik Kroatien
31%
Dufour 460 GL 2017
22.10.2022 - 29.10.2022
Kojen: 10+2
1.450€ 1.000€/ Woche
per person 83€/ Woche
Kabinen: 4 / WC: 4
Charter Ort: Dubrovnik
Segelyacht Dufour 460 GL Sardinia Italien
53%
Dufour 460 GL 2019
22.10.2022 - 17.12.2022
Kojen: 10+2
2.125€ 1.000€/ Woche
per person 83€/ Woche
Kabinen: 5 / WC: 3
Charter Ort: Sardinia