Die furchteinflößende Höhle auf Dugi otok - Tor zu einer anderen Welt

Die furchteinflößende Höhle auf Dugi otok - Tor zu einer anderen Welt
25.04.2014

Dank ihrer zahlreichen Inseln, ist die Dalmatinische Küste eine der interessantesten Segelgebiete der Adria.  Die Insel Dugi otok, eine der kostbaren adrianischen  Juwelen, befindet sich ebenfalls in dieser Gegend, direkt vor der Küste von Zadar. Viele Traditionen und Legenden umschweifen die Insel, aber es gibt einen besonderen Ort der heraussticht. Man erzählt sich, daß das Feenvolk (von dem man einst annahm, daß es unter uns wandelte), in der Anitken Zeit anordnete, Dugi oti in zwei Teile zu trennen. Um dies zu erreichen begannen sie damit, einen tiefen Spalt an der schmalsten Stelle, in der Mitte der Insel, zu graben. Wie auch immer erreichten sie ihr Ziel nicht, da sich die Morgendämmerung einstellte, bevor sie ihre Aufgabe erledigt hatten. Aus diesem Grund wurden die Feen für immer in den Tiefen der Erde gefangen und der Höhle blieb als einziges verbleibendes Zeugnis ihrer Plots. Diese Höhle wurde später „Strana pec“ genannt, was „Die furchteinflößende Höhle“ bedeutet.

Die furchteinflößende Höhle

Schutz und Wärme für die Steinzeit Siedler

Sollten Sie durch den Archipellagos von Zadar segeln, sorgen Sie dafür diesen Standort auf Ihrer Karte zu markieren. Die Höhle selbst ist wie eine geheime Box gefüllt mit Wundern für Besucher der unterschiedlichsten Interessensgruppen. Wenn sie sich dafür entscheiden, die Herausforderung dieses Standorts anzunehmen, vergessen Sie nicht Ihre Abenteuerlust. Aus archäologischer Sicht ist die Höhle ein Hinweis auf frühes menschliches Leben und Aktivitäten in der Gegend. „Strasna pec“ wurde nicht immer als „furchteinflößend“ betrachtet, wie sein Name impliziert. Gewisse Feuersteinmesser, die in ihren tiefen gefunden wurden indizieren, daß sie für die Steinzeitsiedler ein Ort war, der ihnen Schutz und Wärme bot.

 

Wichtiger speläologischer Standort

Diese Höhle wird als wichtiger speläologischer (Höhlenforschung) Standort bezeichent. Sie hat einen großen Eingang von 10m Breite und 7m Höhe. Die Höhle „Strasna pec“ wurde geformt  aus der Schichtung von rudistem Kalkstein. Das innere der Höhle ist reich an verschiedenen Höhlenformationen wie Stalaktiten, Stalagmiten, Sinterüberzug und Säulen. Wenn Sie sie betreten, bildet der Höhleboden einen leichten Hang, der gegen Ende der Höhle steiler wird, bis er schießlich in einen Sturzflug in die Tiefe endet. Zwischen den Tropfsteinsäulen haben die Naturgewalten besondere Strukturen geformt, die an gothische Bögen erinnern, welche die Ehrfurcht vor diesem Ort ergänzen. Zusätzlich zu ihrem speläologischen Phänomenen ist die Höhle Heim für viele interessante biologische Spezien. Höhlenbewohner sind in der Regel, aufgrund ihrer Anpassung an eine Umgebung, die anders ist, als die mit der wir normalerweise interagieren, ein sehr interessanter Anblick. Die zahlreichsten und bekanntesten Bewohner der Höhlen sind Fledermäuse, und die „Stasna pec“ beherbergt eine der größten Fledermauskolonien in diesem Teil Europas.

Einer der ersten zur Erforschung geöffneten Höhlen in Koratien

Eine weitere interessante Tatsache in Verbindung mit dieser Höhle ist, daß sie eine wichtige Rolle bei den Anfängen des Kroatischen Tourismus gespeilt hat. Die Höhle „Strasna pec“ wurde das erste Mal 1900 für Besucher geöffnet. Das macht sie zu einer der ersten zur Erforschung geöffneten Höhlen in Koratien sowie zu dem ersten touristischem Standort in dem Landkreis von Zadar. Die „furchterregende Höhle“ zog viele Besucher, einschließlich einiger sehr prominenter Figuren, wie den österreichischen Kaiser Franz Joseph und König Edward VIII von England mit seiner Begleiterin Miss Simpson, an. Dieses Naturdenkmal wurde leider zu Beginn des 1. Weltkreiges geschlossen und geriet bis zum Jahr 2007 in Vergessenheit, wo sie wieder zur Erforschung freigestellt wurde.

Neben der „Strasna pec“ Höhle hat die Insel Dugi otok viele weitere interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Deshalb, sollten Sie in der Nähe sein, legen Sie Ihren Anker in der Marina Veli Rat und entdecken Sie die faszinierende Harmonie des Blaus der Adria, des saftigen Grüns der mediterranen Vegetation und den schattigen Nischen der „furchterregenden Höhle“
 


0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Name: *

Email: *

Webseite:


Kommentar: Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!

Bitte den angezeigten Code einfügen:



23%
Bavaria 36 2002
02.03.2019 - 09.03.2019
Kojen: 6+2
800€ 616€/ Woche
per person 77€/ Woche
Kabinen: 3
Charter Ort: Sukošan
23%
Bavaria 36 2002
02.03.2019 - 09.03.2019
Kojen: 6+2
800€ 616€/ Woche
per person 77€/ Woche
Kabinen: 3
Charter Ort: Sukošan
MARTINA II
30%
02.03.2019 - 20.04.2019
Kojen: 6+2
900€ 630€/ Woche
per person 79€/ Woche
Kabinen: 3
Charter Ort: Biograd na moru