CHARTERBEDINGUNGEN (GO)

2016.
1. CHARTERPREIS
Der Charterpreis umfasst die Nutzung des Bootes. Im Preis sind Hafen- und andere Gebuehren sowie Treibstoff nicht enthalten.
2. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
Die vermieteten Boote mit ihrer kompletten Ausruestung koennen nur nach ordnungsgemaesser Entrichtung der Miete benuetzt werden.
3. STORNOBEDINGUNGEN
Sollte der Charterer aus irgendwelchen Gruenden von der Charter zuruecktreten, kann dieser, nach vorheriger Zustimmung des Vercharterers, eine andere Person, die seine Rechte und Pflichten uebernimmt, benennen.Falls ihm dies nicht gelingt, werden die Stornokosten von der vorgeschriebenen Akontierung eingehoben und zwar: 
- 30% des Charterpreises fuer den Ruecktritt bis zu 2 Monaten vor dem Charterbeginn
- 50% des Charterpreises fuer den Ruecktritt bis zu 1 Monat vor dem Charterbeginn
- 100% des Charterpreises fuer den Ruecktritt innerhalb des letzten Monats vor dem Charterbeginn
Der Abschluss einer Reiseruecktrittversicherung wird empfohlen.
4. UEBERGABE DER BOOTE
Es werden nur vollstaendig ausgeruestete, voll aufgetankte und in einwandfreiem Arbeitszustand befindliche Boote uebergeben, und derselbe Zustand wird bei der Rueckgabe des Bootes erwartet. Sollte aus irgendwelchen Gruenden der Vercharterer nicht in der Lage sein, das reservierte Boot am vereinbarten Ort und zum vereinbarten Zeitpunkt zur Verfuegung zu stellen, kann er ein anderes, mindestens gleichwertiges Boot bereitstellen. Nach erfolglosem Ablauf einer Frist von 24 Stunden kann der Charterer auf eine Benuetzung des Bootes verzichten und hat Anspruch auf Rueckerstattung des Charterbetrages. Jeder andere Schadenersatz- anspruch ist ausgeschlossen. Der Charterer verpflichtet sich, bei der Uebergabe, den Bootszustand und die Vollstaendigkeit, der in der Checkliste angefuehrten Ausruestung und Inventars, sorgsam zu pruefen. Eventuelle versteckte Maengel am Boot, oder seiner Ausruestung, welche dem Vercharterer bei der Uebergabe des Bootes nicht bekannt sein konnten, sowie die Maengel, welche eventuell nach der Uebergabe entstehen, berechtigen den Charterer nicht, den Charterpreis zu vermindern. Ist ein Weiterfahren, aus welchem Grund auch immer, nicht moeglich, oder ein Ueberschreiten des Rueckgabetermins unausweichlich, so muss zwecks Einholung von Anweisung, der Stuetzpunktleiter verstaendigt werden. Beim Ueberschreiten des Rueckgabetermins, auch infolge schlechten Wetters, haftet der Charterer fuer alle Kosten, die daraus dem Vercharterer entstehen. Eine entsprechend sichere Toernplanung, sowie eine Rueckkehr in die Marina in den Abendstunden vor der Schiffsrueckgabe, wird angeraten. 
5. KAUTION
Bei der Uebernahme des Bootes wird eine Kaution laut gueltiger Preisliste hinterlegt. Die geleistete Kaution wird ohne Abzuege zurueckbezahlt, wenn das Boot schadenfrei zur vereinbarten Zeit zurueckgegeben wird. Die Kaution muss hinterlegt werden, auch wenn das Boot mit einem Skipper gemietet wird . Bei grober Fahrlaessigkeit und / oder Verlust eines oder mehrere Ausrüstungsgegenstaende traegt der Charterer die vollen Kosten. 
6. VERSICHERUNG
Es besteht eine Haftplichtversicherung fuer Schaeden gegen Dritten. Ebenfalls besteht eine Kaskoversicherung fuer die Schaeden am Schiff (in Hoehe des versicherten Schiffswertes) laut derVersicherungspolizze. Tritt waehrend der Charterzeit eine Havarie auf und sofern der Charterer nicht selbst fuer deren Kosten aufkommen muss (bei normaler Abnutzung, oder beim Ueberschreiten der Haftungssumme), benoetigt er fuer die Reparatur die Zustimmung (Anweisung) des Vercharterers bzw. Stuetzpunktleiters. Bei groesseren Havarien, sowie bei Beteiligung anderer Boote, ist beim ersten, ,zustaendigen Hafenamt eine Meldung zu machen und bei diesem ein entsprechendes Protokoll (Hergang, Schadensfeststellung etc.) fuer die Versicherung anlegen zu lassen, sowie den Vercharterer zu benachtichtigen. Sollte der Charterer dieser Verpflichtung nicht nachkommen, kann er fuer den entstandenen Schaden voll haftbar gemacht werden. Die Beschaedigungen an den Segeln sind nicht versichert und diese Kosten werden vom Charterer getragen. Die, durch den mangelhaften Oelstand im Motor, entstandenen Schaeden sind nicht versichert und auch diese Schaeden werden vom Charterer selbst getragen. Der Charterer ist verpflichtet, den Oelstand im Motor jeden Tag regelmaessig zu kontrollieren. Die persoenlichen Gegenstaende sind nicht versichert und es wird dem Charterer empfohlen, dies zu tun. 
7. VERPFLICHTUNG DES CHARTERERS
Der Charterer verpflichtet sich, die Fahrgrenzen der kroatischen Hoheitsgewaesser einzubehalten. Ausnahmen beduerfen besonderer schriftlichen Bestaetigung bzw. Genehmigung. Es ist nicht erlaubt das Boot weiterzuverchartern, oder Dritten zu ueberlassen, das Mitfahren mehr Personen als in der Crewliste angefuehrt, die Nachtfahrt bei unsicheren Wetterumstaenden zu unternehmen, sowie Verletzung oeffentlicher Vorschriften, Bestimmungen und Gesetze. Fuer saemtliche Folgen in diesem Zusammenhang haftet der Charterer selbst. Der Charterer bzw. Bootsfuehrer muss den gueltigen Bootsfuehrerschein besitzen, in dem die notwendige Funklizenz eingeschlossen ist. Entsteht ein Schaden am Boot, oder an der Ausruestung, ist der Charterer verpflichtet sofort den Vercharterer telefonisch zu benachrichtigen; die Rufnummern befinden sich in den Bootsdokumenten. Der Vercharterer ist verpflichtet den Schaden nach dem Anruf zu reparieren. Wenn der Vercharterer den Schaden innerhalb 24 Stunden behebt, hat der Charterer kein Anspruch auf Schadenersatz. Der Charterer verpflichtet sich das zustaendige Amt und den Vercharterer zu benachrichtigen im Falle,wenn das Boot oder Ausruestung verloren sind,wenn die Steuerung unmoeglich ist, wenn zustaendige Behoerde, oder andere Personen das Boot beschlagnahmen, oder die Fahrt verbieten. Sollte der Charterer dieser Verpflichtung nicht nachkommen, traegt er die Vetrantwortung fuer die verursachten Folgen. Falls der Charterer einen Hund mitbringen moechte, muss dies im voraus angemeldet werden. Dabei traegt er zusaetzliche Reinigungskosten in Hoehe von EUR 75,00 die vor Ort zahlbar sind. 
8. BESCHWERDEN
Es koennen nur solche Beschwerden beruecksichtigt werden, die schriflich bei der Rueckgabe vorgelegt werden und die seitens des Vercharterers und des Charterers unterschrieben werden. 
9. ARBITRATION
Alle Streitigkeiten, welche sich ergeben sollten und welche nicht auf guetlichem Wege bereinigt werden konnten,, unterliegen dem Schiedsspruch des Gerichtstandes in Zadar. 
 
Charter Ort: , ,

Extra Rabatt Extra Rabatt

BIBI
15%
Dufour 34 2005
02.03.2019 - 09.03.2019
Kojen: 6+2
700€ 595€/ Woche
per person 74€/ Woche
Kabinen: 3 / WC: 1
Charter Ort: Kaštela
SEXY
15%
Dufour 34 2005
02.03.2019 - 09.03.2019
Kojen: 6+2
700€ 595€/ Woche
per person 74€/ Woche
Kabinen: 3 / WC: 1
Charter Ort: Kaštela
23%
Bavaria 36 2002
02.03.2019 - 09.03.2019
Kojen: 6+2
800€ 616€/ Woche
per person 77€/ Woche
Kabinen: 3
Charter Ort: Sukošan

Blog Neueste Nachrichten

Gute Lektüre für einen Segelurlaub
27.12.2018
Ob Sie einfach nur locker segeln oder das es ein wenig rauer ist, sobald die harte Arbeit des Reffens, Wendens, Navigierens und Ankerns v...
Die besten Segelfilme
11.10.2018
Milde Sommer Segeltage haben sich in einen frischen Herbst verwandelt und der europäische Winter steht vor der Tür. Während die Erinne...
Segeln bei Regen
27.09.2018
Wir hoffen zwar alle, das regnerische Wetter im Segelurlaub hinter uns zu lassen, doch wenn die Sicht mal nicht so ist wie in der Brosch...
Yacht Rent ist ein Mitglied von Yacht Pool's - was bedeutet das für Sie?
13.11.2018
Unsere Charteragentur ist ein Halter von Yacht-Pool Versicherung (Sicherungsschein) für 2019, was für unsere Kunden eine zusätzliche S...
International Charter Expo 2018
09.11.2018
Yacht Rent Agentur war ein stolzes Mitglied der B2B International Charter Expo 2018, die dieses Jahr in Zagreb stattfand. In der Welt der...
ICE'Twice 2016 - Internationalen Charter expo
01.12.2016
Internationalen Charter-Expo im Jahr 2016 wurde zweimal organisiert und dass selbst sagt viel über die Entwicklung der Yacht-Industr...