Fünfzig Schattierungen von Blau - Die Blaue Grotte auf der Insel Cres

Fünfzig Schattierungen von Blau - Die Blaue Grotte auf der Insel Cres
02.04.2014

Gerade wenn wir denken, es kann nicht mehr blauer werden, begeistert uns die Adria mit einem weiteren  natürlichem Juwel. „Playe Grote“ auch genannt die blaue Grotte auf der Insel Cres ist ein wahres Paradies für alle Arten  von Ferienreisenden, egal ob Sie mit einer Charter Jacht reisen, mit Opas Boot oder zu Fuß den ganzen Weg von Lubenice kommen. Bevor Sie in den himmelblauen Zauber der blauen Grotte eintauchen versichern Sie sich, daß Sie auf Ihrem Verkehrsmittel Ihr Handtuch ausgebreitet, Ihr Boot befestigt , Ihren Bart gezwirbelt (falls Sie einen haben) und Ihre Badehose festgezurrt haben und springen Sie dann ins Meer. Seien Sie nicht schockiert, wenn sie „die Hexe“ sehen. Nicht das faltige Monster aus unseren Alpträumen, sonden die stachelige Krebsspinne (Maja squinado) lokal benannt als „die Hexe“ – ein loyaler Wächter der blauen Grotte. Neben ihren glanzvollen Schutz der Grotte ist diese Meereskreatur auch verantwortlich für die Reinigung des Areals.

Erstes Reiseziel: Die Insel Cres

Ferien in der Adria sollten mit Sicherheit auch die größte der Kroatischen Inseln berücksichtigen, die Insel Cres. Diese Insel hat ausreichend städtisches Angebot um Sie bei Laune zu halten, aber auch eine Fülle von unberührten naturlicher Orten, welche den Schlüssel zu dem besten Souvenier halten, das Sie mit nach Hause nehmen können – ein einmaliges Erlebnis. Wenn Sie nach Cres segeln ist es hilfreich zu bedenken, daß Cres eine ACI Marina mit 450 Liegplätzen inklusive Wasser- und Stromanschlüssen hat, die sich im Südteil der Insel befindet. Diese Marina bietet eine Rezeption, eine Wechselstube, ein Restaurant, sanitäre Anlagen, einen Lebensmittelladen, einen Reperaturladen und Suite Unterkünfte. Zu Sonnenuntergang, inder Dämmerung, wenden Sie Ihre Augen zu den felsigen Hügeln und beginnen Sie die Schafe zu zählen. So wünscht Ihnen Cres Gute Nacht.

Segeln entlang der Küste von Cres

Wenn Sie die Segel gen Süden der Marina setzen, wird Ihre Aufmerksamkeit von der Schönheit der wechselnden Blauschattierungen, dem üppigen Grün der Wälder und dem flatternden Weiß der Segelboote gefangen genommen. Meer, Sonne, Caps, Buchten und mit ein bißchen Glück Delphin Tänze  und der Flug der Gänsegeier; dies sind die Reichtümer, die einem Cres offeriert. Setzen Sie das Segel in Richtung der Pernat Bucht und nach ca. 20 Meilen  erreichen Sie den blauesten Ort auf Cres. Dank der Tiefen der Küstenlinie können Sie relativ nahe an der Küste entlangsegeln. Auf Ihrem Weg segeln Sie an Valun, einer wunderschönen Küstenstadt, die für Ihre üppig bewaldeten Hügel bekannt ist, vorbei. Nach Valun passieren Sie Cap Zagalv und Miracine, welche drei Buchten formen. Nach einer Reihe von Landzungen wird sich Ihr Blick in Richtung Lubenice richten, welches sich 378 m über dem Meeresspiegel befindet. Die Legende besagt, daß dieser wundervolle Ort seinen Namen von einer jungen Magd Ljubica erhielt, die sich auf diesem Hügel ansiedelte nachdem sie von ihrem Vater aus Osor verbannt wurde, weil sie einen Mann liebte, den er nicht akzeptieren wollte. Mit ein wenig Glück wird dieser sagenhafte Ort eventuell noch zauberhafter durch den majestetischen Flug des Gänsegeiers. Wenn Sie immer noch nicht Atemlos sind, stützen Sie sich auf, denn Sie nähern sich er Bucht Zanja, welche ein einzigartiges Naturphänomen beherbergt – die Blaue Grotte.

Fünfzig Schattierungen von Blau

Nachdem sie in die Bucht  Zania gesegelt sind, legen Sie den Anker in ca. 10-12m Tiefe, irgendwo in der Mitte der Bucht. Es ist ratsam, neben dem Hauptanker auch den zusätzlichen Anker zu verwenden. Nachdem Sie ihr Schiff sicher verankert haben, zwirbeln Sie Ihren Bart (wenn Sie einen haben), cremen Sie sich mit Sonneschutz ein, zurren Sie Ihre Badehose fest und springen Sie ins Meer. Die Blaue Grotte hat zwei Eingänge. Sie können sogar bei Hochwasser durch den ersten Eingang schwimmen; bei Niedrigwasser können Sie auch in einem Dinghi reinfahren, achten sie nur darauf, Ihren Kopf tief zu halten um Beulen zu vermeiden. Der andere Eingang ist vollständig überflutet und Sie müssen durchtauchen. Bitte notieren Sie , daß dies einfacher zu bewerkstelligen ist,  wenn Sie aus der Höhle raustauchen. Dieser Eingang ist 5 m lang und  in einer tief von 2 Metern. Dank dieses Eingangs und des Lichtes, welches er transferiert ist die Grotte von solch ausgeprägten Blautönen gezeichnet. Je länger Sie sich in der Grotte aufhalten, sich Ihre Augen an die Dunkelheit gewöhnen, desto mehr werden Sie eine ganz neue Spannbreite an blautönen zu entdecken. In der Höhle können Sie einen kleinen Absatz mit perfekt abgerundeten Kieselsteinen vorfinden, aufdem Sie sich ausruhen können. Die beste Lichtshow kann man im August gegen 17 Uhr erleben, wenn die Sonne mit dem besten Winkel in die Grotte scheint, um diese himmelblau zu zeichnen.Sie werden kein Souvenier finden, daß sich mit dem Erlebnis der in der Blauen Grotte versteckten Wunder messen kann.

Haben Sie eine Hexe erwähnt?

Granceola, grancigula, granzo, bogdan oder einfach die Hexe ist ein Gliederfüßler, der zu der Spezie der Wanderkrebse gehört. Rot wie ein Krebs! Na ja, in diesem Fall können wir sagen, so rot wie die Hexe. Der Körper des Krustentieres ist rot gefärbt und seine Beine sind rot mit Punkten verziert. Seine Schale ist stachelig und behaart und diese leicht erschreckenden Merkmale weden verstärkt durch vier lange Beine und zwei starke Zangen. Sie ist nicht gerade die Miss der Adria aber ihre Erscheinung erzeugt Ehrfurcht und ihr „Panzer“ erinnert an einen furchterregenden Krieger, der seine Wohnstätte beschützt. Dies macht die Hexe zu einem perfekten Wächter der Blauen Grotte. Nebenbei bemerkt, diese furchtlose Meereskreatur wird von der Verordnung zum Schutz der Fische und anderer Meeresorganismen geschützt. Wenn Sie sich dafür entscheiden, durch den unter Wassserliegenden Eingang der Blauen Grotte zu tauchen, versichern Sie sich, der Hexe auf Ihrem Weg hinaus zuzuwinken. Dankbarerweise hat sie noch nicht begonnen Eintritt zu verlangen und somit können Sie die Blautöne völlig kostenlos genießen!

Wenn sie die Symbolkraft der Farben schätzen, blau ist die Farbe des Meeres und des Himmels und es repräsentiert Vertrauen, Weisheit, Wahrheit und Zuflucht. Die Blaue Grotteauf der Insel Cres kann als wahrhaft himmlisch erachtet werden also kommen Sie und aalen Sie sich in den wunderschönen Blautönen während Sie von den goldenen Sonnenstrahlen liebkost werden.
 


0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Name: *

Email: *

Webseite:


Kommentar: Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!

Bitte den angezeigten Code einfügen:



SILVER ARROW
50%
28.05.2016 - 04.06.2016
Kojen: 6+1
2,580€ 1,290€/ Woche
per person 184€/ Woche
Kabinen: 3 / WC: 1
Charter Ort: Biograd na moru
NIKO
50%
28.05.2016 - 04.06.2016
Kojen: 4+1
1,850€ 925€/ Woche
per person 185€/ Woche
Kabinen: 2 / WC: 1
Charter Ort: Biograd na moru
MIRA V
50%
Lagoon 450 2012
28.05.2016 - 04.06.2016
Kojen: 8+4
6,880€ 3,440€/ Woche
per person 287€/ Woche
Kabinen: 6 / WC: 4
Charter Ort: Biograd na moru